Angebot & Preise
Bestellung
Infos zur Sterntaufe >>
Über MySTAR >>
Die Sterne >>
Extras >>


Exklusive Insider-Tipps:
So machen Sie das perfekte Geschenk mit der Sterntaufe. Kostenlose Hintergrundinfos
>> Details

Ihre E-mail:
 


Noerdliche Krone (Corona Borealis)

Bestens sichtbar in Europa: Fruehling, Sommer und Herbst



Dies ist die Krone, die Prinzessin Ariadne bei ihrer Hochzeit mit dem Gott Dionysos trug.

Hergestellt wurde sie einst von Hephaistos, dem Gott des Feuers. Sie war (natuerlich) aus purem Gold und mit wertvollsten Edelsteinen aus dem fernen Indien besetzt.

Ariadne hatte bis zur Hochzeit schon viel mitgemacht:

Sie war die Tochter der Pasiphae und des Koenigs von Minos. Minos war sehr reich und hatte viele Stiere. Die gefielen seiner Frau recht gut.

Einer gefiel ihr sogar so gut, dass sie von ihm schwanger wurde ... und geboren wurde der Minotaurus. Ohoh, Familienschande ...

Also baute Koenig Minos ein Labyrinth. So verworren, dass niemals irgendwer jemals wieder herausgefunden hatte.

Und mitten rein setze er den Minotaurus, dieses Wesen halb Mensch halb Stier. Der Minotaurus war kein Einstein, aber Morden und Pluendern gefiel ihm ganz gut (so hat jeder seine Hobbies). Es kamen viele Helden zu Koenig Minos. Denn wer den Minotaurus erledigen koennte, wuerde auch noch die schoene Ariadne zur Frau bekommen.

Schaffte aber keiner. Doch eines Tages fuhr Theseus vor. Beruf: Held. Ariadne war hin und weg. Theseus wollte ins Labyrinth. So befragte Ariadne den weisen Daidalos, den Architekten des Irrgartens. Denn es waere schoen, wenn Theseus wieder rausfinden wuerde.
In seiner unendlichen Weisheit ersann Daidalos folgenden Plan: Theseus nahm ein Wollknaeuel mit ins Labyrinth und wickelte den Faden ab.

Den Minotaurus fand er gleich - und bezwang ihn mit blossen Haenden. Dann nur nicht den Faden verlieren - und Ariadne geheiratet. Auf der anschliessenden Hochzeitsreise nach Naxos fand Theseus jedoch scheinbar eine bessere - und liess seine Prinzessin einfach sitzen. Ganz allein auf der Insel weinte sie bitterlich.

Zufaellig kam gerade Dionysos vorbei. Fuer den Gott des Weines sind ja alle Frauen schoen ...
Und er war gerade wieder gut drauf, verliebte sich in das arme Maedchen und heiratete sie auf der Stelle. Aphrodite schenkte dem Brautpaar zur Hochzeit nun diese wunderbare Krone - und auf dem Hoehepunkt der feuchtfroehlichen Feier tanzten alle ausgelassen, und Dionysos warf die Krone aus Freude in den Himmel.

Wo wir sie noch heute sehen koennen.

>> zurück zur Übersicht

>> Sterntaufe bestellen

   Seite drucken     


>> weiter
Ich möchte meinem verstorbenem Freund einen Stern schenken - habe aber nicht allzu viel Geld, aber ich spare und irgendwann werde ich genug haben um ihm einen Stern zu schenken.
Annika Meyer, Hangelar
>> weitere Stimmen
Stimmungsvoller Film, der die Sterntaufe besser beschreibt als tausend Worte es könnten...
>> zum Film


©2017 MySTAR®  |  Impressum  |  AGBs  |  Datenschutz  |  Widerrufsrecht  |  Partnerprogramm  |  Info Tel.: +49 (0)8762-5303 (Normaltarif)
  Programmierung screen-vision  |  Sitemap  |  Last update: 12.08.2016
Experte für Sterntaufe und Sternpatenschaften seit 1997 - die Geschenkidee einen Stern kaufen.
Alle genannten Preise verstehen sich inkl. deutscher MwSt von derzeit 19% und kostenloser Lieferung weltweit.